Zum Hauptinhalt springen

Sternenpark Rhön

Zunehmend wird erkannt, dass auch die Nacht dringend Schutz benötigt. Falsches Licht am falschen Ort hat für viele Tier- und Pflanzenarten negative Folgen und kann auch die menschliche Gesundheit beeinträchtigen. Der Sternenpark Rhön und das UNESCO-Biosphärenreservat Rhön wollen dieses Thema verstärkt in die Öffentlichkeit bringen. Es gilt, auf breiter Basis ein Bewusstsein dafür zu schaffen, dass man mit künstlichem Licht im Freien verantwortungsvoll umgehen sollte. Das verstehen auch Kinder sehr schnell. Jetzt erschienen in Fulda deutschlandweit die ersten digitalen Kinderbücher zu diesem Thema. Inspiriert von der Sternenpark-Koordinatorin und mit technischer Unterstützung des Medienzentrums Kreis- und Stadtbildstelle Fulda  präsentierten angehende Erzieherinnen der Fachschule für Sozialpädagogik fünf gelungene Werke, die Kinder im Alter von 4 bis 6 Jahren zu Anwälten der Nacht machen sollen.

Waldemar sucht den Sternenhimmel

Die Nachtwanderung

Der verschwundene Sternenhimmel

Igel Ingo und die Tiere der Nacht

Ella auf der Suche nach der Dunkelheit